Verspäteter Frühjahrsputz

Wie jedes Jahr konnte ich mich auch in diesem Frühling noch nicht dazu aufraffen, meinen Frühjahrsputz endlich zu beginnen. Traurig aber wahr! Man sollte das gleich im März machen und jetzt ist schon Mai. Auch egal! Auf jeden Fall besser so, als gar nichts zu putzen. Beim Frühjahrsputz sollen alle Arbeiten vorgenommen werden, die wir normalerweise entweder ganz selten oder gar nie machen.

Ganz vorne auf der Liste stehen die Fenster

Fenster putzen ist nicht fein, geht aber bei mir zu Hause relativ schnell, weil ich nur 6 Fenster habe und nur ein Fenster wird angeregnet und ist auch wirklich schmutzig. Die anderen sind entweder vom großen Balkon oder dem kleinen Balkon, der beim Schlafzimmer hinausführt, überdacht bzw. geschützt. Das Putzen geht also ziemlich schnell, maximal eine Stunde für alle, wenn man bei der Arbeit bleibt. Ich putze meine Fenster immer nur mit lauwarmem Wasser und trockne sie danach schnell mit einem trockenen Mikrofasertuch ab. Sie werden perfekt! Danach sollte man an eine Basisreinigung von Küche und Bad, dort vor allem an die Dusche, denken. Also alle Ecken reinigen, die sonst überhaupt nie bei den normalen Putzarbeiten in Betracht gezogen werden. Am Ende geht es auf den Balkon. Dort muss alles perfekt gewischt werden. Bei mir steht ein Tisch auf dem Balkon. Die Sessel werden hochgestellt und dann die ersten Blumen hinaustransportiert. Im Nu wirkt sie nicht mehr so schmutzig, sondern ganz einladend.

Nach der Arbeit folgt…

…das Vergnügen! Da bekomme ich stets Lust gleich meine Freunde zu Kaffee und Kuchen einzuladen, was im Mai bei tollem Wetter auch machbar ist. – Man sollte die Tage wirklich ausnutzen und an der frischen Luft verbringen, das auch zu Hause, wenn man so wie ich einen tollen Balkon hat. Mein großer Balkon hat eine Fläche von 10 m². Der kleine Balkon ist nur 4 m², aber super zum Aufhängen meiner Wäsche geeignet. Der muss auch perfekt und sauber sein, sonst wird die gewaschene Wäsche ja sofort wieder schmutzig, was nicht passieren soll. Am Ende sortiere ich noch die Wintersachen aus, die ich auch das dritte Jahr in Folge nicht angezogen habe. Die werden im Karton verstaut und im Herbst beim Trödeln im Mauerpark bestimmt andere Menschen glücklich machen. Das sind meine ganz persönlichen Extraputzarbeiten in der warmen Jahreszeit! Fenster, Küche, Bad und Balkon und ein bisschen Aussortieren. Ein Putzfreak bin ich sicherlich keiner und so Mancher wird jetzt sagen, dass es zu wenig ist, aber egal. Jedem das Seine! Mir reichen die Putzarbeiten so…