Meine nächste Reise steht vor der Tür

Endlich ist es soweit! Ich habe mich für einen Sprachkurs in Florenz angemeldet und werde ganze drei Wochen in dieser wunderbaren Stadt verbringen. Einfach super! Ich liebe die italienische Sprache, sie ist wunderbar. Und ich liebe auch die Italiener. Aber vor meiner Abfahrt muss noch Vieles organisiert werden. Ich freue mich schon so darauf.

Es geht nach … FLORENZ

Eine neue Sprache zu lernen, ist für mich nicht nur toll, sondern wird mir auch bei meinen zukünftigen Berufserfahrungen hilfreich sein. Schulmaterialien benötige ich eigentlich keine, weil die Sprachschule alles Erforderliche zur Verfügung stellt. Ich muss mich jedoch um eine Unterkunft bemühen. Es gibt, so wie in Berlin, auch in Florenz eigene Wohnungen, also WGs, die von mehreren Studenten zusammen gemietet werden können. Eine wunderbare Idee weitere Leute aus anderen Ländern kennenzulernen.

Mein Ziel ist es, in diesen drei Wochen nicht nur die Sprache so zu erlernen, dass ich mich als Anfänger auf ganz einfache Art und Weise verständigen kann, sondern die Stadt zu erkunden und die Menschen kennenzulernen. Das italienische Essen interessiert mich ebenso: Ich werde mich wahrscheinlich durch sämtliche Menükarten arbeiten. Ich werde neue Speisen ausprobieren und vielleicht schon bald selbst im Restaurant bestellen können.

Allein zu reisen, ist ein ABENTEUER

Mein Vorteil ist, dass ich diese Reise allein mache, d.h. für mich besteht gar keine Möglichkeit Deutsch zu sprechen. Im Gegenteil, ich werde von Anfang an regelrecht dazu gezwungen sein, nur Italienisch zu sprechen und notfalls mit Händen und Füssen kommunizieren.

Mehr als einen Koffer werde ich hoffentlich nicht benötigen. Normalerweise besteht in den WGs die Möglichkeit, die Kleidung waschen zu können. Sie sind alle mit Waschmaschinen ausgestattet.

Außerdem muss ich unbedingt darauf achten, ganz bequeme und sommerliche Schuhe und Sandalen mitzunehmen, weil man bei den langen Besichtigungstouren oft so weit laufen muss. Ansonsten ist eigentlich nichts Besonderes vorzubereiten. Höchstens noch Vorfreude und gute Laune in den Koffer packen und ab damit. Die Reise geht übermorgen los. Ich werde mich also für drei Wochen von meiner geliebten Stadt Berlin verabschieden und eine neue Welt kennenlernen. Mode, italienisches Flair, Leute und vor allem und in erster Linie eine wundervolle Sprache lernen.

Ich freue mich schon riesig auf mein Abenteuer!

Oft habe ich in Berlin ausländische Studenten kennengelernt, die an den verschiedensten Erasmus-Projekten teilgenommen haben und genau deshalb bin ich auf diese hervorragende Idee gekommen. Man kann durch einen Auslandsaufenthalt viel für die Zukunft lernen und neue Erfahrungen sammeln. Wenn man Glück hat, entstehen sogar neue Freundschaften. Auf jeden Fall werde ich viele Leute kennenlernen und bin endlich einmal vollkommen auf mich selbst gestellt. Das bringt viel! Ich freue mich schon riesig darauf, endlich meine Reise antreten zu dürfen.