Bienenfreundliche Pflanzen

Auch wenn es kaum zu glauben ist, in Berlin gibt es sogar Imkervereine. Vor einiger Zeit habe ich mich einmal auf den Weg gemacht und bin dorthin gegangen, um mich ein wenig mit dem Thema auseinanderzusetzen. Sehr interessant, was Dir da die Imker so mitteilen! Die Bienen sind vom Aussterben bedroht, das ist ja nichts Neues. Wenn wir uns alle bienenfreundliche Pflanzen auf den Balkon und die Terrasse stellen würden und der Einsatz der giftigen Pflanzenschutzmittel verboten werden würde, dann wäre dem nicht so. Aber schon allein mit dem Pflanzen bienenfreundlicher Pflanzen kann wirklich jeder dazu beitragen, etwas für diese so unentbehrlichen Tiere zu tun und ihnen dabei konkret zu helfen, damit sie wenigstens in der Stadt genug Nahrung finden.

Was muss ich beim Kauf bienenfreundlicher Blumen beachten?

Ich habe mich an diesem Tag dazu entschieden, dass ich sowohl auf dem großen als auch auf dem kleinen Balkon bienenfreundliche Pflanzen aufstellen werde. Das ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich habe eigentlich keine Angst gestochen zu werden und will etwas für diese Tierchen tun. Und ehrlich gesagt, Bienen stechen ja eigentlich nur, wenn sie sich bedroht fühlen und nicht wenn sie von Blüte zu Blüte fliegen.

Bienenfreundliche Pflanzen mit Blüten sind als erste Nahrungsquelle für die Bienen anzusehen. Nehmen wir als Beispiel die Rainfarn-Phazelie (Phacelia tanacetifolia), die ich bei mir auf dem Balkon habe. Sie ist perfekt für die Bienen, weil sie einen hohen Nektarwert hat. Zu mir hatte der Imker gesagt, dass der Nektarwert 4 ist, was besonders hoch sein soll.

Die Pflanze ähnelt den Pflanzen, die von der Familie der Orchideen abstammen und hat wundervolle violette Blüten, die bei mir den Balkon von Juni bis September toll schmücken. Es handelt sich anscheinend um eine unkomplizierte Pflanze, weil sie lediglich in der Sonne stehen soll und nur manchmal ein wenig gegossen werden muss. Hier kann also kaum etwas schief gehen. Bei den ersten Minusgraden stirbt sie dann langsam ab. Ihre Wurzeln bleiben aber trotz Kälte und Frost erhalten. Im darauffolgenden Frühjahr tritt sie dann ganz von allein wieder ans Licht. Wichtig ist es dafür, auch im Winter einfach manchmal ein wenig Wasser zu geben und fertig! Eine weitere Pflanzengruppe über die sich Bienen sehr freuen, sind Kräuter aller Art, allen voran der Wiesensalbei (Salvia pratensis). Dieser blüht auch violett und übersteht auch den Winter. Du wirst sehen, wie viele glückliche Bienen sich auf Deinem Balkon bemerkbar machen werden, wenn Du erstmal angefangen hast. Damit lässt sich sehr einfach etwas Gutes für die Natur, die Tiere und die Umwelt tun. Wenn Du noch unsicher bist, welche Pflanzen sich weiterhin eignen – einfach beim Imker informieren. Es gibt viele weitere Pflanzen, über die sich die Bienen freuen. Ich habe hier nur meine Sorten aufgelistet, weil ich mir diese ausgesucht habe. Viele dieser Pflanzen kann man sogar direkt beim Imker erwerben.